Presse

Marktanreizprogramm

Heizen mit Sonne und Holz: Für die „Wärme der Natur“ gibt es noch mehr Zuschüsse vom Staat

Komplettsysteme von Oranier können mit 3.400 Euro und mehr gefördert werden – Bestehende Heizungsanlage wird integriert


Gladenbach. – Wer bei der Modernisierung seiner Heizungsanlage auf regenerative Energien setzt, bekommt auch in diesem Jahr Geld vom Staat. Für einen Pelletofen mit Wassertasche beträgt der Zuschuss 1.400 Euro. Und für eine Solaranlage gibt es ab sofort mindestens 1.500 Euro.

Oranier, einer der führenden deutschen Hersteller moderner Feuerstätten, hat jetzt als erster ein Komplettpaket zum Festpreis geschnürt, das alle Komponenten und Baugruppen für eine solche Kombi-Anlage technisch aufeinander abgestimmt hat und das exakt auf diese staatliche Förderung zugeschnitten ist. Es beinhaltet neben einem wasserführenden Pelletofen neun Quadratmeter Solar-Kollektoren. Für beides zusammen winkt zudem noch ein Kombinationsbonus von weiteren 500 Euro. Alles in allem also 3.400 Euro, die beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) beantragt werden können. Mehr dazu unter www.bafa.de.

Noch höhere Zuschüsse gewährt Nordrhein-Westfalen über sein „Programm für Rationelle Energieverwendung, Regenerative Energien und Energiesparen“, kurz progres.nrw, dessen Inhalte unter www.bra.nrw.de abrufbar sind. Hier kann der Förderbetrag auf über 7.000 Euro oder knapp 40 Prozent der Gesamtinvestition steigen.


Pellets sind deutlich günstiger als Öl oder Gas – und die Sonne scheint gratis



Entscheidend für ein optimales Zusammenspiel der einzelnen baulichen Komponenten ist eine gemeinsame Steuerung“, erläutert Nikolaus Fleischhacker, Geschäftsführer der Oranier Heiztechnik GmbH, das Konzept. „Hierzu haben wir ‚MasterControl‘ entwickelt, worüber das komplexe System reguliert wird. Als Basis-Energie dient die Sonne. Nur wenn sie zu schwach wird, kommt der Pelletofen hinzu. Und nur wenn es richtig kalt wird, schaltet sich die Zentralheizung ein. Bis dahin speisen sich Heizung und Warmwasser vollständig aus erneuerbaren und CO2-neutralen Energien.“

Neben dem Ofen und den Sonnen-Kollektoren umfasst das Komplettpaket von Oranier einen Pufferspeicher, die „MasterControl“-Steuerung und sämtliches
Zubehör. Und bei fachgerechter Montage übernimmt der Hersteller für das Gesamtsystem die Funktions-Garantie. Sobald die Anlage installiert ist, fängt dann das Sparen an. Denn Pellets sind wesentlich günstiger als Öl oder Gas. Und die Sonne scheint sogar gratis.

Zubehör. Und bei fachgerechter Montage übernimmt der Hersteller für das Gesamtsystem die Funktions-Garantie. Sobald die Anlage installiert ist, fängt dann das Sparen an. Denn Pellets sind wesentlich günstiger als Öl oder Gas. Und die Sonne scheint sogar gratis.

Mehr dazu auch unter www.oranier.com. Mit Hilfe eines Online-Konfigurators lässt sich dort mit wenigen Klicks die optimale Geräte-Kombination für die „Wärme der Natur“ auswählen.

Bildunterschrift:
Wer auf ökologische Heizsysteme setzt, investiert in die Zukunft.

Presse Icon Förderung vom Staat

 

 Pressebericht zum Herunterladen

 

Presse Icon Förderung vom Staat Pressebericht zum Herunterladen


Kontakt:
Oranier Heiztechnik GmbH
Nikolaus Fleischhacker
- Geschäftsführer -
Weidenhäuser Str. 1-7
35075 Gladenbach
Tel.: +49 (0)6462-923-0
Fax: +49 (0)6462 923-339
E-Mail: info@oranier.com

Pressekontakt:
Dr. Schulz Public Relations GmbH
Dr. Volker Schulz
Berrenrather Str. 190
50937 Köln
Tel.: +49 (0)221-42 58 12
Fax: +49 (0)221-42 49 88 0
E-Mail: oranier@dr-schulz-pr.de