Presse: Wasserführende Kaminöfen

Wasserführende Kaminöfen

Wasserführende Kaminöfen: Ambiente im Wohnraum bis unters Dach

In Verbindung mit einer Solaranlage kann der komplette Wärmebedarf eines Einfamilienhauses gedeckt werden


Gladenbach. – Jeder, der heute neu baut, muss laut Gesetz einen bestimmten Anteil der Beheizung bzw. der Warmwasserversorgung mit regenerativen Energien abdecken. Unter bestimmten Bedingungen kann dies auch über die Holzheizung geschehen, wenn die Verbrennungswärme in das zentrale Heizungssystem gespeist wird. Dieser Aspekt wird bei allen Neubauten immer stärker Beachtung finden.

Bislang war das Heizen mit Holz jedoch mit gewissen Einschränkungen verbunden: Entweder sorgt der herkömmliche Kaminofen im Wohnzimmer für wohlige Wärme und angenehme Stimmung – während die übrigen Räume kalt bleiben. Oder ein Heizkessel im Keller bietet alle Annehmlichkeiten einer Zentralheizung – lässt aber das faszinierende Flammenspiel vermissen. Die besondere Atmosphäre des Kaminfeuers mit dem Komfort und der Energieeffizienz moderner Heiztechnik zu verbinden, ist dennoch möglich – mit einem wasserführenden Kaminofen

Anspruchsvolles Design – verbunden mit einem Höchstmaß an Funktionalität


Ein Kaminofen mit integriertem Wasserwärmetauscher von Oranier zum Beispiel vereint anspruchsvolles Design mit einem Höchstmaß an Funktionalität. Während hinter der großen Sichtscheibe die Flammen tanzen, sorgt eine effiziente Technik im Inneren des Ofens dafür, dass die Heizenergie im ganzen Haus genutzt werden kann. Im Wärmetauscher wird Wasser erhitzt und in den externen Pufferspeicher geleitet. Von dort aus erfolgt die gleichmäßige Abgabe der Wärme über Heizkörper.

„Um die Energiebilanz eines Gebäudes weiter zu optimieren, empfehlen wir den Kaminofen mit einer Solaranlage zu kombinieren“, so Nikolaus Fleischhacker, Geschäftsführer der Oranier Heiztechnik GmbH, einer der führenden Hersteller moderner Feuerstätten in Deutschland. „So kann ein Einfamilienhaus nahezu den kompletten Wärmebedarf über regenerative Energien decken. Und durch den Verzicht auf fossile Brennstoffe lassen sich pro Jahr mehrere hundert Euro sparen.“

Ein aktueller „Ratgeber für wasserführende Kamin- und Pelletöfen“, der von dem Unternehmen aus Gladenbach herausgegeben wurde, richtet sich sowohl an interessierte Laien als auch an Fachleute. Dieser 256 Seiten starke Leitfaden kann direkt unter www.oranier.com bestellt oder über den Buchhandel bezogen werden.

Bildunterschrift: In Verbindung mit einer Solaranlage kann der komplette Wärmebedarf eines Einfamilienhauses gedeckt werden

Presse Icon wasserführende Geräte

 
Pressebericht zum Downloaden

 

Pressebericht ICONPressebericht zum Downloaden



Kontakt:
Oranier Heiztechnik GmbH
Nikolaus Fleischhacker
- Geschäftsführer -
Weidenhäuser Str. 1-7
35075 Gladenbach
Tel.: +49 (0)6462-923-0
Fax: +49 (0)6462 923-339
E-Mail: info@oranier.com

Pressekontakt:
Dr. Schulz Business Consulting GmbH
Berrenrather Str. 190
50937 Köln
Tel.: +49 (0)221-42 58 12
Fax: +49 (0)221-42 49 88 0
E-Mail: oranier@dr-schulz-bc.de